Aktivitäten & Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die Geschäftsleuteinitiative und die aktuellsten Nachrichten der Parkoase Olivaer Platz!

Mittwoch, 12.09.2012

 

Sehr geehrte Geschäftsleute und Kollegen,

 

die Geschäftsleute Initiative Parkoase Olivaer Platz, lädt alle Anwohner und Geschäftsleute am 12.09.2012 um 11 Uhr zur gemeinsamen Versammlung und Demonstration auf dem Parkplatz ein.

 

Donnerstag, 16.02.2012

 

Sehr geehrte Geschäftsleute und Kollegen,

wie Sie sicherlich bereits wissen, drohen bei der beabsichtigten Neugestaltung des Olivaer Platzes die Parkplätze an der Ostseite verloren zu gehen. Für Kunden, Mandanten und Patienten würde es dann noch schwieriger als schon jetzt, bei uns „am Olli“ einen Parkplatz zu finden, zumal sich die Parkplatzsituation durch die aktuellen Bauvorhaben in der Umgebung („Cumberland“, „Rosengärten“, Lietzenburger Str. Nrn. 101 und 103) ohnehin noch verschärft. Was dies für die umliegenden Geschäfte, Kanzleien und Praxen bedeutet, müssen wir Ihnen nicht erklären.

Dagegen sind den politisch Verantwortlichen im Bezirk offenbar die dramatischen Auswirkungen nicht bewusst, die ein ersatzloser Wegfall der Parkplätze für die anliegenden Geschäftsleute und damit für die Umgebung insgesamt hätte. Die Entscheidung, die Parkplätze endgültig abzuschaffen, steht jedenfalls unmittelbar bevor. Daher müssen wir jetzt dringend als betroffene Geschäftsleute und Bürger alles tun, um eine solche für uns alle verheerende Entscheidung zu verhindern.

Wir haben hocherfreut zur Kenntnis genommen, dass es bereits eine Unterschriftensammlung für die Erhaltung der Parkplätze am Olivaer Platz gibt. Ein Umdenken beim Bezirk hat diese aber bislang noch nicht bewirkt. Deshalb nehmen wir zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft City jetzt einen neuen Anlauf. Wir sind nicht gegen eine Neugestaltung und Erweiterung der Grünanlage auf dem Olivaer Platz. Im Gegenteil, der Park bedarf dringend einer Aufwertung. Deshalb müssen aber die Stellplätze nicht verschwinden. Wie dies andere europäische Metropolen mit lebendigen Innenstädten vormachen, können die Parkplätze auch einfach unter die Erde verlegt werden. Ein erstes Schreiben der Geschäftsleuteinitiative an den Bezirksstadtrat, das mit gleichem Inhalt auch an weitere politische Entscheidungsträger gegangen ist, finden Sie auf unserer Internetseite www.parkhausoase.de!

Unsere Idee ist es, dass eine solche Tiefgarage von einem privaten Investor im Rahmen einer sog. öffentlich-privaten Partnerschaft (public private partnership) errichtet und betrieben wird. Die Einnahmen aus dem Parkhausbetrieb könnten dann zum Teil auch der Pflege der Grünanlage zugutekommen. Dies ist umso wichtiger, als der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hierfür voraussichtlich kaum Geld haben wird. Wie dem Tagesspiegel vom 15. Februar 2012 (Seite 7) zu entnehmen ist, gibt der Bezirk angesichts einer Deckungslücke von 24 Millionen im Doppelhaushalt 2012/2013 jetzt sogar seine eigene Gärtnerei auf.

Wegen der Realisierung der Tiefgarage sind die AG City e.V. und wir bereits mit namhaften Investoren im Gespräch. Sobald wir insoweit konkretere Nachrichten haben, werden wir Sie hierüber unterrichten. Im Hinblick auf diese Gespräche wären wir Ihnen für eine kurze unverbindliche Mitteilung dankbar, ob und ggfs. an wie vielen Dauerparkplätzen Sie Interesse hätten. Hierzu können Sie gerne, die von uns beigefügte Antwortkarte verwenden oder uns über unsere Website www.parkhausoase.de (dort unter Kontakt) eine entsprechende Nachricht zuschicken.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für telefonische Auskünfte zur Verfügung. Wir würden uns auch über jede Anregung freuen, die dazu beitragen kann, unser Ziel – die Schaffung der Parkoase Olivaer Platz – zu erreichen.

Gleichzeitig bitten wir Sie, zu der 5. Bürgerveranstaltung zur Neugestaltung des Olivaer Platzes am 23.02.2012 zu kommen, auf der die derzeitigen Pläne des Bezirksamts vorgestellt werden, und dort mit uns gegen den ersatzlosen Wegfall der Parkmöglichkeiten zu streiten. Eine Kopie der Einladung zu dieser Veranstaltung mit den genauen Daten fügen wir bei.

 

 

Mit freundlichen, aber kämpferischen Grüßen

Dr. h.c.* Michael Bärlein                     Philipp Spiller

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Wir würden uns freuen, Ihr Interesse geweckt zu haben. Nutzen Sie die Möglichkeit, uns mit dieser Vorlage eine unverbindliche Antwort zu geben!

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Montag, 13.02.2012

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

zunächst dürfen wir uns bei Ihnen als „Geschäftsleuteinitiative Parkoase Olivaer Platz“ vorstellen. Unsere Initiative besteht aus Geschäftsleuten, die am und um den Olivaer Platz ihre Geschäfte betreiben.

 

Hierzu gehören u.a.

  • Einzelhändler
  • Gastronomische Betriebe
  • Rechtsanwälte
  • Ärzte
  • Tierärzte
  • Steuerberater
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Galerien
  • Hotelbetriebe
  • Apotheken etc.

 

All diese Betriebe haben ein besonderes Interesse an der Weiterentwicklung des Olivaer Platzes, die nun ansteht.  

 

Der Parkplatz auf der Ostseite des Olivaer Platzes, der derzeit 123 Autos eine Stellfläche bietet, ist
natürlich keine Zierde, wie es eine gepflegte Grünanlage sein kann. Aber das Beispiel Lehniner Platz zeigt, dass einfache Lösungen nicht das Gelbe vom Ei sind.

Bei der Neugestaltung dieses Platzes sind 65 Stellplätze ersatzlos weggefallen. Auf die Schaffung von Grünflächen hat man hier sogar von Anfang an verzichtet, weil dem Bezirk, das Geld für die angemessene Pflege gefehlt hätte. Wenn die Stellplätze wegfallen, vertreibt dies aber die Kunden, die dann lieber in große Einkaufszentren mit ausreichend Stellplätzen fahren.

 

Wir möchten dieses Schicksal dem Olivaer Platz und „seinen“ Geschäftsleuten ersparen und wollen dem Bezirk folgendes Konzept ans Herz legen: Das Konzept Parkoase Olivaer Platz.

 

 

Das Konzept beinhaltet im Wesentlichen zwei Aspekte:

  1. Die Errichtung eines modernen unterirdischen Parkhauses; evtl. mit Geschäften und Anschlussmöglichkeiten für Elektroautos.
  2.  Die Errichtung eines Parks nach historischem Vorbild, der im Rahmen des Public Private Partnerships betrieben und über die
    Einnahmen des Parkhauses teilweise finanziert werden soll

 

Unsere Initiative glaubt, dass durch das vorgenannte Konzept allen gedient ist. Es hilft, Arbeitsplätze und Steuereinnahmen zu sichern. Es trägt zudem zur Aufwertung der Umgebung Olivaer Platz bei und unterstützt durch die Berücksichtigung zukunftsgewandter Technologien förderungswürdige Entwicklungen.

 

Viele Anrainer haben uns schon jetzt ihre Unterstützung zugesagt und sind von der Idee begeistert.

 

Auch andere Verbände und bekannte Berliner Politiker, wie die AG City e.V., sowie die Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Peter Danckert (SPD) und Karl- Georg Wellmann (CDU) unterstützen unsere Initiative.

 

Wir hoffen, auch Sie überzeugen zu können und wollen vor allem eine vorschnelle Entscheidung vermeiden.

 

Wir wollen hier einen gemeinsamen Dialog mit allen Beiteiligten und Interessierten eröffnen, um für alle eine gelungene Lösung zu finden und Parkplätze am Olivaer Platz erhalten!

 

 

Haben wir Ihr Kampfeslust geweckt, wollen Sie uns unterstützen oder hätten schon jetzt ein konkretes Interesse an einem Dauerparkplatz in einem Parkhaus!?

Dann melden Sie sich bei uns...